Der Beste Bodentester

Die Pflege eines Gartens kann ein geeignetes Hobby sein, aber auch ein Gefühl des Stolzes. Sie möchten, dass Ihre Pflanzen am besten aussehen. Der Prozess der Herstellung Ihres besten Gartens beginnt damit, sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Erde für Ihren Boden haben. Die Suche nach dem richtigen Bodentester kann Ihnen helfen, langlebige, ästhetisch ansprechende Pflanzen und Erde herzustellen.

Ein Boden-pH-Kit bietet Ihnen eine Lösung für Ihr Problem. Diese Tester analysieren den Nährstoffgehalt Ihres Bodens, zeigen Ihnen Mängel auf und ermöglichen es Ihnen, Anpassungen mit Dünger oder anderen Nährstoffformeln vorzunehmen. Diese Liste der besten Bodentester kann Ihnen helfen, Ihre Bedürfnisse einzugrenzen, um das perfekte Kit für Ihren Garten und Ihre Pflanzen zu finden.

Was ist ein Bodentester?

Es ist ein unentbehrliches Werkzeug für Gärtner. Von den vielen verschiedenen Werkzeugen, die es gibt, ist das Bodentester das gebräuchlichste. Dieses informiert Sie über den Grad der sauren und basischen Eigenschaften Ihres Bodens. Einige Modelle informieren Sie auch über die verschiedenen Komponenten, die in Ihrem Boden vorkommen. Sie können leicht Substanzen wie Stickstoff und Kalium und deren Mengen erkennen. Anhand dieser Informationen können Sie erkennen, was Sie Ihrem Boden zufügen müssen, um ihn zu perfektionieren.

Sie werden verwendet, um den Feuchtigkeitsgehalt des Bodens zu messen. Dies ist besonders wichtig für spezialisierte Pflanzen, die bestimmte Wassermengen benötigen.

Wie misst man den pH-Wert mit einem Bodentester?

1. Reinigen und Kalibrieren

Schalten Sie Ihr Messgerät ein und lassen Sie es eine Weile aufwärmen. Dies dauert in der Regel etwa 30 Minuten, aber Sie sollten die spezifischen Anweisungen für Ihr Messgerät überprüfen, um sicherzugehen. Als nächstes reinigen Sie die Elektrode, indem Sie sie bei Bedarf aus der Aufbewahrungslösung nehmen und mit destilliertem Wasser abspülen.

Nach dem Abspülen tupfen Sie die Elektrode trocken. Reiben Sie sie nicht, da Sie empfindliche Membranen stören oder die Metalloberfläche zerkratzen könnten. Wenn das destillierte Wasser nicht ausreicht, um die Elektrode zu reinigen, lesen Sie im Handbuch Ihres Testers nach und verwenden Sie die von ihm empfohlene Reinigungslösung.

2. Verwenden Sie Ihr Bodentester.

Die Verwendung Ihres Prüfgeräts ist nicht immer so einfach wie das einfache Einschieben der Sonde in den Boden. Sie sollten zwar immer die Anweisungen befolgen, die mit Ihrem Messgerät geliefert werden, aber hier ist eine Möglichkeit, gute Ergebnisse zu erzielen. Beginnen Sie damit, die obersten zwei Zentimeter des Bodens an verschiedenen Stellen des bepflanzten Bereichs auszugraben. Dazu gehören verschiedene Teile des Beetes sowie Erde aus verschiedenen Tiefen. Der pH-Wert kann von Ort zu Ort und von einer Schicht zur nächsten in jedem Garten stark variieren.

Legen Sie alle Proben, die Sie sammeln, in den gleichen Eimer, mischen Sie sie gründlich durch und achten Sie darauf, Steine zu entfernen, da diese die Sonde beschädigen können. Messen Sie etwa zwei Tassen gemischte Erde in einen sauberen Behälter. Fügen Sie dem Boden destilliertes Wasser hinzu und verdichten Sie ihn in dem Behälter. Schalten Sie das Messgerät ein und führen Sie es mit einer sauberen Sonde in den Boden ein. Drehen Sie es, um sicherzustellen, dass Sie rundum guten Kontakt haben und halten Sie die Sonde vom Boden des Behälters fern.

Als nächstes müssen Sie die Sonde sitzen lassen. Die Dauer hängt vom Hersteller ab, kann aber zwischen 60 Sekunden und 10 Minuten oder mehr liegen. Sobald die vorgesehene Zeit verstrichen ist, notieren Sie den Messwert. Wenn Sie ein Testkit mit Teststreifen oder farbcodierten Kapseln verwenden, befolgen Sie die Anweisungen sorgfältig

3. Aufräumen

Richtiges Aufräumen ist wichtig, weil es alles für das nächste Mal leichter macht. Spülen Sie die Elektrode in destilliertem Wasser ab und tupfen Sie sie trocken. Bewahren Sie sie dann bis zum nächsten Mal auf. Konsultieren Sie Ihr Handbuch für optimale Lagerungspraktiken.

Einkaufsführer für die besten Bodentester

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Geräte auf dem Markt. Viele messen eine begrenzte Anzahl von Nährstoffen, während andere die gemessenen Nährstoffe erweitern. Welches Gerät für Sie das richtige ist, hängt davon ab, was genau Sie messen möchten und mit welchem Grad an Genauigkeit. Sie werden auch einige andere Faktoren bestimmen müssen, bevor Sie sich für ein geeignetes Bodentestergerät entscheiden.

1. anzeigen

Wenn Sie ein elektronisches Gerät zur Untersuchung Ihres Bodens kaufen, müssen Sie darauf achten, dass alle Markierungen deutlich sind. Sie sollten leicht zu sehen und zu verstehen sein. Das beste Boden-pH-Meter wird mit einer Anzeige mit einem Zifferblatt im Inneren geliefert. Daneben hat es auch Markierungen, die Ihnen helfen, den pH-Wert des Bodens abzulesen. Die Kontrolle des pH-Wertes des Bodens ist aus verschiedenen Gründen wichtig, besonders wenn Sie Bäume pflanzen wollen, die einen bestimmten pH-Wert des Bodens erfordern.

2. Genauigkeit

Das Wichtigste, was zu überprüfen ist, ist die Genauigkeit des Geräts, das Sie verwenden. Bei korrekter Anwendung liefern chemische Farbstoffkits genaue Ergebnisse, auch wenn sie keinen bestimmten Wert liefern. Um die Genauigkeit mit einem Sondenmessgerät zu gewährleisten, empfiehlt es sich, mehrere Tests durchzuführen und einen Mittelwert zu bilden. Sie können auch eine Bodenprobe nehmen und diese an Ihr örtliches Labor senden, um die Ergebnisse mit den Ablesewerten Ihres Messgeräts zu vergleichen. Das ist eine schnelle und sichere Methode, um die Genauigkeit Ihres Messgeräts zu beurteilen.

3. Wasserdicht

Eines der wichtigsten Dinge, die es zu prüfen gilt, ist die Wasserdichtigkeit der Ausrüstung. Wenn Sie kein wasserdichtes Bodentester verwenden, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es beschädigt wird, größer. Das liegt daran, dass es anfangen kann zu rosten, da der Boden feucht ist. Außerdem sollten Sie die Sonden nicht länger als 10 bis 15 Minuten im Boden lassen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Sonden nicht gut gebaut sind. Wenn Sie die Sonden über einen längeren Zeitraum unter dem Boden verwenden, kann dies zu Korrosion führen.

4. Bereich

Nicht alle Bodengeräte wurden gleich geschaffen. Analoge Sondenmessgeräte messen in der Regel den pH-Wert im Bereich von 3-8. Das ist für reife Pflanzen sehr gut, aber Sämlinge benötigen unter Umständen etwas mehr Kontrolle. Für sie könnte ein für die Pflanzenkeimung entwickeltes digitales Messgerät die bessere Wahl sein, da ihr Bereich das gesamte pH-Spektrum von 1 bis 14 abdeckt. Chemische Tests können auch ziemlich genaue Ergebnisse liefern, die den gesamten pH-Bereich abdecken.

5. Leitfähigkeit

Sie möchten auch sicherstellen, dass Ihr Bodentester die Leitfähigkeit Ihres Bodens testen kann, die auf zwei verschiedene Arten gemessen werden kann. Das TDS ist die Gesamtmenge an gelösten Feststoffen und es sollte messen, welche Menge an Dünger Sie bereits in Ihrem Boden haben. Elektrische Leitfähigkeitsmessungen werden die Menge der Nährstoffe in Ihrem Boden messen. Wenn Sie diese Werte kennen, wissen Sie, was sich in Ihrem Boden befindet, und können dann entscheiden, welche Menge an Dünger Sie benötigen.

6. Tiefe der Sonde

Die goldene Regel, die man im Auge behalten sollte, ist, dass man den pH-Wert auf dem Wurzelniveau messen muss. Die tatsächliche Tiefe hängt von den Pflanzen ab, die Sie anbauen, und kann von 2 bis 10 Zoll variieren. Längere Sonden, die in geringeren Tiefen arbeiten, sind vielseitiger als solche mit kurzen Sonden. Alternativ können Sie ein Messgerät verwenden, das eine verdünnte Bodenprobe erfordert. In diesem Fall können Sie die Bodenprobe in beliebiger Tiefe entnehmen, ohne sich über die Länge der Sonde Gedanken machen zu müssen.

7. Wartung

Ganz gleich, wie haltbar Ihre Bodenmaschine ist, es wird eine Zeit kommen, in der sie versagen wird. Mit der richtigen Pflege und Wartung können Sie jedoch ihre Lebensdauer verlängern. Fast alle Prüfgeräte werden mit Wartungshandbüchern geliefert, in denen Sie erfahren, wie Sie die Geräte pflegen müssen. Sie sollten sich für diejenige entscheiden, die weniger Wartung erfordert. Dies sind also einige der wichtigsten Punkte, die beim Kauf der beste Bodentester zu beachten sind. Wenn Sie es zum ersten Mal kaufen, werden Sie diese Hinweise vielleicht hilfreich finden.