Der Beste Spinnenfänger

Einige Spinnenarten können gefährlich sein, und wenn Sie zu Hause Probleme mit ihnen haben, sollten Sie sich überlegen, wie Sie mit ihnen umgehen können. Die Mehrheit der Menschen würde einfach in einen Spinnenfänger investieren wollen, der billig ist und in den meisten Fällen den Job erledigt. Das liegt daran, dass Sie mit diesen winzigen Kreaturen human umgehen wollen, denn sie zu töten, wäre das Letzte, was jemand tun möchte.

Spinnen gelten als eines der gruseligsten kriechenden Insekten auf diesem Planeten, aber entgegen der landläufigen Meinung – nicht alle häufig anzutreffenden Hausspinnen sind gefährlich, sie sind eher lästig als bedrohlich. Laut National Geographic Fakten haben alle Spinnen bis zu einem gewissen Grad Gift in sich. Der beste Spinnenfänger ermöglicht es Ihnen, Spinnen human und sicher zu fangen und sie an einen anderen Ort zu bringen, ohne sie überhaupt töten zu müssen. Hier sind die Top-Picks.

Geschichte

Es gibt eine große Anzahl von Spinnen auf der Erde, und die Wissenschaft kennt mehr als 45.000 Arten. Mit kaum einem anderen Lebewesen sind weltweit andere Gefühle verbunden. Während die Spinne in vielen Naturvölkern und in einigen westafrikanischen Kulturen als gottähnliches Wesen verehrt wird, wird sie in vielen asiatischen Ländern in der Nähe von Menschen toleriert, da sie beim Töten unfreundlicher Insekten nützlich ist.

In einigen Regionen Kambodschas ist sie sogar so beliebt, dass palmengroße Exemplare als frittierte Snacks auf dem Frühstückstisch serviert werden. Für die meisten Menschen in den westlichen Gesellschaften verursacht die Begegnung mit den achtbeinigen Tieren jedoch starken Ekel oder sogar Angst und endet oft mit dem Tod der Spinne, was unnötig ist, da sich die meisten Menschen der Unschädlichkeit der einheimischen Arten bewusst sind.

Alternative Haushaltsideen

Die Zeiten des Gebrauchs von Staubsauger oder Haarspray, durch deren Kontakt die Atemöffnungen der Spinne zusammenkleben, gehören der Vergangenheit an. Auch der Pantoffel muss nicht mehr vom Tierkadaver gereinigt werden, weil das Töten nicht mehr sein muss.

Geräte, die für das Lebendfangen von Spinnen konzipiert sind, stellen auch eine hervorragende Alternative zur Glas-Papier-Methode dar, die vor allem jene Tierfreunde begeistert, deren Fangtechnik bisher mühsam und umständlich war. Mit den einfach zu bedienenden Spinnenfängern ist es möglich, den ungeliebten Fremdkörper ohne Beschädigung aus den eigenen vier Wänden zu entfernen.

Bei den Spinnen der Marken Katcha und Noa wird die Spinne in ein etwa 20 bis 40 Zentimeter langes transparentes Kunststoffrohr gesaugt. Dazu wird das entsprechende Fangobjekt in einem Winkel von 45 Grad angezielt und per Knopfdruck sanft in das Saugrohr gedrückt und dann ohne Beschädigung wieder losgelassen. Die Stromversorgung erfolgt über eine 9-Volt-Blockbatterie, die nicht bei jedem Modell mitgeliefert wird. Der Preis entspricht in etwa dem des Spinnengreifers.

Was ist ein Spinnenfänger?

Ein Spinnenfänger ist ein tragbares, handgehaltenes Gerät zum Fangen von Spinnen, Kakerlaken, Ameisen, Bienen, Wespen, Stinkwanzen, Käfern, Grillen, Schmetterlingen und Motten, Heuschrecken und anderen Insekten, die in Ihren Wohnungen und Büros umherwandern, mit dem Ziel, sie loszuwerden.

Das Produktdesign ist bei allen Spinnenfängern mehr oder weniger ähnlich. Es gibt einen Fangmechanismus, um das Insekt zu fangen und es vorübergehend zu beherbergen, bis es nach draußen transportiert wird; es gibt einen Griff oder ein hohles Rohr, mit dem Sie das Gerät aus sicherer Entfernung bedienen können; Geräte mit Strombedarf haben entweder eine Kammer zum Einlegen von Batterien oder einen Motor, der aufgeladen werden muss; Spinnensauger haben einen Mechanismus zur Erzeugung des Vakuum-Saugeffekts. Bei einigen der höherwertigen Modelle sind elektrische Gitter installiert, die das Insekt töten, anstatt es zu fangen und später freizusetzen.

Wie verwendet man einen Spinnenfänger?

Nun, die Geräte selbst sind selbsterklärend, aber wenn Sie sie zum ersten Mal benutzen wollen, finden Sie hier unsere Anleitung zum Spinnenfang:

  1. Warten Sie, bis die Spinne stillsteht, und drücken Sie dann den Knopf, um den Motor zu starten, während Sie sich ihr vorsichtig nähern.
  2. Halten Sie dann das offene Ende über das Insekt, um es sanft und human in das Fangrohr zu saugen.
  3. Sobald die Insekten gefangen sind, kann das Gerät aufgerichtet werden, und die Sicherheitskappe sollte wieder aufgesetzt werden, um ein Entweichen der Insekten zu verhindern.
  4. Schließlich können die Insekten im Freien freigelassen werden, ohne sie zu töten oder zu quetschen.
  5. Das Vakuum dieses Spinnenfängers kann sicher in Innenräumen um Kinder und Haustiere herum verwendet werden.

Kaufberatung für den besten Spinnenfänger

  • Zweck: Der Zweck solcher Geräte ist ein Schlüsselfaktor, den Sie vor dem Kauf berücksichtigen müssen. Die Geräte mit Sichtkammern sind ideal für entomologische Zwecke. Das liegt daran, dass sie ein sicheres Freilassen des Insekts ermöglichen. Andererseits ist ein Gerät mit einem sicheren, für Spinnen tödlichen Terminator ideal, um die Eindringlinge von Ihrem Gelände fernzuhalten.
  • Tragbarkeit: Da die Insekten oder Spinnen nicht an einem bestimmten Ort verfügbar sein werden, müssen Sie einen tragbaren Spinnenfänger finden, den Sie leicht an verschiedene Orte mitnehmen können. Ein leichter und bequemer Käferstaubsauger ist ideal für Ihre täglichen Aktivitäten.
  • Teleskopische Düse: Dies ist ein weiteres wichtiges Merkmal, auf das Sie achten müssen. Die Teleskopdüse hilft dabei, die Insekten zu erreichen, die schwer zu fangen und schwer zu fassen sind. Sie können auch Produkte in Betracht ziehen, die in der Lage sind, Insekten einzulassen, während Sie sie ansaugen.

Abgesehen von den oben genannten Faktoren können Sie auch den Kauf eines ergonomisch billigen Spinnenfängers in Erwägung ziehen. Dies wird Ihnen zuverlässige und bequeme Dienstleistungen garantieren. Schließlich ist der Preis ein weiterer Schlüsselfaktor, den Sie in Betracht ziehen sollten.